Alte Schule Karlshorst

Berlin

Zurück

Das ProjektRealisiertes Projekt

Alte Schule Karlshorst

Gundelfingerstr. 10
10318 Berlin

info@selbstbau-genossenschaft.de

Kontaktperson/Bewohnerverein/Projektorganisation

Weber Peter

info@selbstbau-genossenschaft.de

Planungsstand und Organisation

Jahr des Planungsbeginns
2004

Jahr des Bezugs (ggf. geplant)
2007

Mitstreiter gesucht
Nein

Kurzbeschreibung
siehe Sonstiges

Rechtsform
Genossenschaft, Bewusste Erbbaurechts-Gestaltung

Ausrichtung, Ausstattung, Bewohner

Inhaltliche Merkmale
Nachbarschaftliche Aktivitäten, Gegenseitige Hilfe, Gemeinschaftliches kostensparendes Bauen, Pflegemöglichkeiten integriert, Wohnen und Arbeiten

Besondere Zielgruppe
Behinderte Menschen, Mehrgenerationenwohnen, Seniorinnen und Senioren

Projekttyp
Hausgemeinschaft (mit abgeschlossenen Wohnungen)

Kinder/Jugendliche (bis 20 Jahre)
29

Erwachsene (bis 60 Jahre)
22

Erwachsene (über 60 Jahre)
10

Grundstück und Gebäude

Gebäudeart
Altbau

Gebäudetyp
Mehrfamilienhaus/-häuser

Gesamte Wohnfläche in m²
1870

Anzahl der Wohnungen
22

Gesamte Gewerbefläche in m²
320

Anzahl Gewerbeeinheiten
2

Art der Gewerbeeinheiten
Gesundheitsbereich

Fläche der Gemeinschaftseinrichtungen in m²
ca. 40

Größe des Gemeinschaftsraums in m²
40

Kosten und Finanzierung

Baukosten in Euro
3.300.000

Förderung
Mittel der Kommune, Stiftungen

Unterstützung im Planungsprozess

Stiftung SPI, Berlin
standort-architekten thommes, weißheimer, Berlin

Sonstiges

Es sind keine weiteren Projekte geplant.

Zusätzliche Informationen
Die Alte SCHULE KARLSHORST in Berlin wurde mit Förderung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zum Mehrgenerationen und integrativen Wohnen umgestaltet. Das Grundstück wurde von der Stiftung trias mit Hilfe einer Zustiftung der SelbstBau e.G gekauft und wird mittels Erbpachtvertrag 99 Jahre an die Genossenschaft verpachtet. Eigentümer ist die Mietergenossenschaft SelbsBau e.G. Zusammen leben und sich gegenseitig unterstützen ist ein Grundprinzip des Wohnprojekts in der denkmalgeschützten ehemaligen Gemeindeschule Karlshorst. Hier ist ab 2007 neues Leben eingekehrt: Junge Familien, Alleinstehende, behinderte Menschen, ältere Junggebliebene, kurzum alle, die sich vorstellen können, in einer über 100 Jahre alten Schule zu leben.
Konzept: Die Alte SCHULE KARLSHORST bietet durch ihre bauliche Substanz gute Bedingungen für die Umsetzung eines generationsübergreifenden Wohnkonzepts. Die hellen großen Räume der ehemaligen Klassenzimmer wurden individuell, entsprechend den Bedürfnissen der Bewohner/innen, zu Wohnungen unterschiedlichster Größen umgestaltet, ohne dass dabei der frühere großzügige Eindruck und der Charakter der ehemaligen Gemeindeschule verloren geht. Sechs der 21 Wohnungen sind behindertengerecht, das gesamte Grundstück und das Gebäude sind barrierefrei. Die Vergabe der Wohnungen ist an einen Wohnberechtigungsschein gebunden. Der Verein Mark Brandenburg hat Räume gemietet und betreibt ein Kinderhaus. Dort wohnen 10 Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Eltern wohnen können.

Letzte Änderung

14.06.2017 09:17:19

Zurück

Nach oben

Hausgruppe_2007.JPG kho_front_winter2_(003).JPG kho_an_ost2.jpg
 
Das Wohnprojekte-Portal - ein Service der Stiftung trias · www.stiftung-trias.de · Kontakt