Veranstaltungen

Unter Veranstaltungen veröffentlichen wir nur solche von allgemeinem und überregionalem Interesse zum Thema selbstorganisiertes, gemeinschaftliches Wohnen. Diese Einträge können Sie unter „Veranstaltung eintragen“ selbst vornehmen.

Veranstaltungen, die Ihr Projekt betreffen, tragen Sie bitte über Ihren eigenen Projekteintrag ein. Der Eintrag kann danach über den „Projektekalender“ eingesehen werden.

Sie können die Rubriken durch Anklicken sortieren, z.B. nach Datum, PLZ oder Rubriken.

Um eine neue Veranstaltung einzutragen, klicken Sie hier

DatumVeranstalterTitelRubrikPLZ, Ort
26.06.21Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen im Haus der Architektur Köln (hdak) in Zusammenarbeit mit der VHS7. Kölner Wohnprojektetag für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen - Mehr als Wohnen!InformationstageOnline Köln
Info:

Der Kölner Wohnprojektetag ist der Treffpunkt für Akteure und Interessierte am gemeinschaftlichen Bauen und Wohnen in eigener Trägerschaft.

E-Mail:
info@hda-koeln.de
Weitere Informationen:

Samstag, 26. Juni 2021, 11:30-14 Uhr auf der Webseite https://baugemeinschaften.hda-koeln.de

Wegen der Coronaeinschränkungen soll der Tag als Hybridveranstaltung stattfinden. Der größte Teil kann über die Webseite des hdak online verfolgt werden, falls möglich findet auch ein kleiner Teil mit Anwesenheit im Forum der Volkshochschule statt. Die Vorträge und Diskussionen können dann von dort auch online verfolgt werden.

Der Teil mit Präsenz im FORUM der Volkshochschule am Neumarkt, Cäcilienstraße 29-35. Informationsstände wird es nicht geben können. Stattdessen stellen sich Gruppen und Projekte mit kleinen Filmen vor, die auf der Webseite verlinkt sind.

Downloads:
Programm
28.06.21GEN Deutschland e.V.Das Land wird Zukunftsregion - Erfolg und Stolpersteine in WandeldörfernFachtagungOnline Online
Info:

Wir freuen uns – gemeinsam tauchen wir ein in die aktuellen Themen der Dorf- und Landentwicklung!
Abschlussveranstaltung!

E-Mail:
uba@gen-deutschland.de
Weitere Informationen:

Die Zukunft ist schon heute! Ergreifen Sie die Chance mit uns, daran teilzuhaben. Wir haben die eine oder andere Überraschung für Sie, neue Kontakte, frische Ideen, Resonanzräume für Gelingendes und Gescheitertes...

Kontakt für Anmeldung und Fragen Projektwebseite und Tagungsinformationen: gen-deutschland.de/leben-in-zukunftsfaehigen-doerfern/

Christoph Strünke, Projektleitung Tel.: 039000-901296, E-Mail: uba@gen-deutschland.de

Downloads:
Programm
28.06.21Kooperative Wohnformen ChemnitzOffene Beratung für WohnprojektinteressierteFortbildung Projektteilnehmerdigital Chemnitz
Info:

Die Veranstaltung bietet in einer Einstiegsberatung einen ersten Überblick über alle Fragen zu Wohnprojekten: von der Gründung über Rechts- und Organisationsformen bis zum Umgang mit Konflikten.

E-Mail:
digitalewohnprojektberatung@dienstleistungskombinat.de
Weitere Informationen:

Zeit:
16.00 - 17.30 Uhr

Nach einer kurzen Einführung werden in der Runde Fragen der Teilnehmer_innen beantwortet. Auf Wunsch kann danach ein separater Beratungstermin verabredet werden.
Die Veranstaltung findet als Video-/Telefonkonferenz statt. Teilnahme mit jedem internetfähigen Computer möglich. Webcam ist von Vorteil, aber nicht notwendig. Alternativ ist auch Einwahl per Telefon möglich.

Anmeldung bis eine Stunde vorher unter: digitalewohnprojektberatung@dienstleistungskombinat.de

Das Angebot ist kostenfrei.
Projekt „Kooperative Wohnformen Chemnitz“ im Rahmen des Stadtumbaumanagements in Chemnitz

Anmeldung:
digitalewohnprojektberatung@dienstleistungskombinat.de
08.07.21Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter in Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser"Wie starten? Projektvorlauf und Startphase für Dorf- und Quartiersprojekte"Fortbildung Projektteilnehmeronline Online
Info:

Erfolgreiche Projekte sind in der Regel gut vorbereitet worden. Aber worauf kommt es bei der Vorbereitung an? Und was sollten erste Schritte sein?

E-Mail:
beerli@neues-wohnen.nds.de
Weitere Informationen:

Zeit: 09.30 - 16.00 Uhr

plus Angebot Technikprobe am 01.07. um 15.00 Uhr

Grundsätzlich ist eine Erhebung des Bedarfs sinnvoll. Dazu gehören statistische Daten, aber auch das Know Howder Akteure im Dorf und im Quartier, v.a. der Bürgerinnen und Bürger. Über den Erfolg entscheidet oft auch die Rolle, die die Kommune einnimmt; und eine frühe Vernetzung mit allen relevanten Akteuren kann die solide Grundlage für gelingende Kooperationen bilden. Schließlich sollten auch die Fördermöglichkeiten im Vorfeld beachtet werden

Teilnahmebeitrag: Die Fortbildung kostet 65,00€ inklusive Tagungsunterlagen (40,00 €für Einzelmitglieder des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V.)

Anmeldungen bitte direkt über unsere Website

Downloads:
Programm
10.07.21GSWA e. v. - gemeinschaftlich selbstbestimmt Wohnen im AlterWohnformen im AlterSeminaronline online
Info:

Wie möchten Sie im Alter leben und wohnen? Nach einem kleinen allgemeinen Überblick, diskutieren und unterhalten wir uns zu den verschiedenen Wohnformen im Alter

E-Mail:
kontakt@gswawohnenimalter.com
Anmeldung:
kontakt@gswawohnenimalter.com
Downloads:
Einladung
13.07.21Wohnraumagentur der Stadt Göttingen in Kooperation mit dem Runden Tisch der Wohnprojekte in Göttingen und der Regionalstelle des Forums gemeinschaftliches Wohnen e.V. in Göttingen"Wir sind so bunt wie das Leben"InformationstageOrt wird noch bekannt gegeben
Info:

Wohnprojekte inklusiv gestalten

E-Mail:
wohnraumagentur@goettingen.de
Weitere Informationen:

Zeit: 19.30 - 21.00 Uhr
Ort wird noch bekannt gegeben.

Gemeinschaftliches Wohnen, bei dem man sich gegenseitig unterstützt und externe Hilfen zusammen gestaltet, ist keine Insellösung für eine alternde Gesellschaft, sondern ein generationsübergreifendes Großprojekt. Die gemeinsame Organisation verbessert die Versorgung und die Vorsorge für alle Bewohner*innen. Wie kann solch ein inklusives gemeinschaftliches Wohnen aussehen? Manuela Tarbiat-Wündsch, Vorstandsvorsitzende des Gründungsvereins des Mehrgenerationenparks Seggebruchberichtet über das 2020 fertiggestellte inklusive Wohnprojekt mit buntem Mieter*innenmix und gemeinschaftsfördernden Bausteinen wie z.B. Gemeinschaftsräume, Restaurant und Kinderbetreuung.

15.07.21bring-togetherRedselig #4: Lebensraum Röblingen mit Amanda DählmannSeminarOnline Online
Info:

Amanda Dählmann stellt Dir am Donnerstag, den 15. Juli 2021 von 18:30 bis 20:00 Uhr in der Reihe »Redselig: Wegweiser – anders leben« den »Lebensraum Röblingen« vor. Im ersten Teil findet eine Präsentation und Vorstellung statt. Im zweiten Teil hast Du die Möglichkeit live und direkt Antworten auf Deine Fragen zu erhalten.

E-Mail:
kd@bring-together.de
Weitere Informationen:

https://www.bring-together.de/de/gemeinschaft/veranstaltungen/redselig-lebensraum-roeblingen

Anmeldung:
https://www.bring-together.de/de/gemeinschaft/veranstaltungen/redselig-lebensraum-roeblingen
03.09.21WohnBund-Beratung NRW und Stiftung triasWohnprojektetag NRW 2021Informationstage45886 Gelsenkirchen
Info:

Wohnprojekte in Kooperation mit Investoren

Weitere Informationen folgen!

E-Mail:
kontakt@wbb-nrw.de
10. - 12.09.21Projektbüro NeulandgewinnerÜberland - Festival der (Land-)AkteureFeste02827 Görlitz
Info:

Ein Fest für alle Menschen, die das Landleben neugestalten – zum Feiern, Austauschen, Werken, Ausprobieren und Vernetzen

E-Mail:
veranstaltungen@neulandgewinner.de
Weitere Informationen:

Ort:
Kühlhaus Görlitz, Am Bahnhof Weinhübel 2, 02827 Görlitz

Folgende Themen möchten wir mit euch gemeinsam bearbeiten:
Praktiken des Solidarischen - Neue Wege zu wirtschaften und zu arbeiten
Das neue Wir- Was, wenn Dörfer wachsen?
Diversität im Ländlichen - Wer wirkt wo und für wen?
Region Lausitz - Wer gestaltet den Wandel?

Die Teilnahme am Festival ist kostenlos, aber eine Anmeldung unbedingt notwendig und es wird das schon im letzten Jahr erprobte Corona-/Hygienekonzept für das Festivalgelände geben.
Weitere Infos zu den Themen und ein regelmäßig aktualisiertes Programm findet ihr auf unserer Webseite. Dort könnt ihr euch ab dem 17. Mai 2021 auch anmelden.

23.09.21Niedersachsenbüro Neues Wohnen im AlterGemeinschaft leben. Impulse zu Organisation, Kommunikation und Konfliktbewältigung in WohnprojektenFortbildung ProjektteilnehmerOnline Online
Info:

Nicht allein sein, sondern in Gemeinschaft – das ist das Hauptinteresse der Menschen, die gemeinschaftliche Wohnprojekte aufbauen.Gemeinschaft entsteht jedoch meist nicht „einfach so“, sie möchte aufgebaut, gefördert und gepflegt werden. Aber wie am besten?

E-Mail:
beerli@neues-wohnen.nds.de
Weitere Informationen:

Zeit: 09.30 -16.00 Uhr

plus Angebot Technikprobefür Teilnehmende am 16.09.21, 15.00 Uhr

Das Angebot ist groß: Ideen zur Gruppenorganisation, Methoden für eine gute Kommunikation und Entscheidungsfindung, Modelle für Gruppenprozesse und eine Auseinandersetzung mit sich selbst. Und nicht zuletzt Ansätze zur Konfliktbewältigung, wenn es mal kracht.Die Fortbildung möchte einen Einblick in die Vielfalt geben, zeigen, warum es wichtig ist, sich als Gruppe diesen Themen zuzuwenden und versuchen, den Kern verschiedener Methodenzu Tage zu fördern, sodass die Gruppe entscheiden kann: Was kann für uns hilfreich sein und warum?

Teilnahmebeitrag: Die Fortbildung kostet 65,00 € inklusive Tagungsunterlagen (40,00 €für Einzelmitglieder des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung.

Anmeldungen bitte direkt über unsere Website

Downloads:
Programm
01. - 03.10.21Freundeskreis Ökodorf e.V.Der GemeinschaftskompassSeminar38489 Ökodorf Sieben Linden
Info:

Die Essenz aus den Erfahrungen beim Aufbau Sieben Lindens

Ihr müsst das Rad nicht neu erfinden, wenn ihr eine Gemeinschaft oder eine Non-Profit-Organisation aufbauen oder umgestalten wollt. Wir bieten ein leicht anwendbares Modell, das Orientierung gibt, damit gute, kollektive Ideen möglichst zielgerichtet und mit gemeinschaftlichem Schwung zur Umsetzung gebracht werden!

E-Mail:
jonas.duhme@fk.siebenlinden.org
Weitere Informationen:

Der Gemeinschaftskompass identifiziert sieben Aspekte, die wichtig sind, um gemeinschaftliche Projekte aufzubauen. Zentral sind dabei die Individuen in Gemeinschaft. Die Aspekte Intention, Struktur, Praxis und Ernte stehen für eine gesunde Projektentwicklung auf der Sachebene. Der Aspekt "Welt" lenkt die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Kooperation und Vernetzung. In diesem Wochenendseminar gibt Eva Stützel, "Urgestein" des Ökodorfes, eine anschauliche Einführung. Dabei wechseln sich Erzählungen aus der 23-jährigen Geschichte Sieben Lindens mit kurzen, theoretische Inputs und Gruppenarbeit ab. Interaktive Übungen, Spiele und Methoden zur kollektiven Projektentwicklung machen das Seminar zu einer vielseitigen Lern-Reise.

Eine ausführlicher Rundgang durch unser Gelände gehört selbstverständlich zum Programm.

Bringt gern eigene Impulse ein! Am Ende des Seminars haben einige Teilnehmende die Möglichkeit, an konkreten Fragestellungen für ihr eigenes Projekt zu arbeiten.

Hier findest du ein Video mit Infos zu Eva Stützel und dem Gemeinschaftskompass.

Teilnehmer*innen-Stimmen:

..Was ich mitnehme: Führung durch Sieben Linden, Austausch mit anderen. Es gibt nicht nur den einen goldenen Weg für den Aufbau einer Gemeinschaft, den Kompass als Instrument an sich empfinde ich als unglaublich große Hilfe.“ (2019)

„Die Kombination von kleine Ritualen, theoretischen Inhalt, Bewegungen und Pausen war sehr stimmig für mich.“ (2019)

„Das Modell `Gemeinschaftskompass`beruht auf Evas enormem Erfahrungsreichtum und ihrer Bereitschaft, ihn ehrlich zu teilen.“ (2019)

„Mir hat die familiäre Wohlfühlatmosphäre und die gute Infrastruktur besonders gut gefallen. Das Seminar war sehr lehrreich, da es an einem konkreten Beispiel vor Ort erklärt wurde.“ (2019)

Mit Eva Stützel:
Anmeldug unter:
https://siebenlinden.org/veranstaltungen/der-gemeinschaftskompass-5/

Anmeldung:
bildungsreferat@siebenlinden.org
Downloads:
kompass_urlaub/GrafikWelt_gemeinschaftskompasss
12.10.21Wohnraumagentur der Stadt Göttingen in Kooperation mit dem Runden Tisch der Wohnprojekte in Göttingen und der Regionalstelle des Forums gemeinschaftliches Wohnen e.V. in GöttingenWohnprojekte und Initiativen in GöttingenInformationstageOrt wird noch bekannt gegeben
Info:

Einblicke in die Praxis vor Ort

E-Mail:
wohnraumagentur@goettingen.de
Weitere Informationen:

Zeit: 19.30 - 21.00 Uhr

Ort wird noch bekannt gegeben.

VerschiedeneWohnprojekte erlauben Einblicke in die aktuelle Praxis gemeinschaftlichen Wohnens in Göttingen. Mietverein, Mietshäuser-Syndikat, Genossenschaft, Baugruppe? Wohninitiativen erzählen von ihren aktuellen Herausforderungen und Planungsständen zur Umsetzung neuer Projekte.

16.10.21Via-Institut, Regionalstelle des Forum gem. WohnenWohnkontaktbörseProjektbörse88212 Ravensburg
Info:

Kostenloses Angebot zur Vernetzung aller Interessenten an neuen Wohnformen, kostenpflichtige Anmeldung für Projekte, die ihr Angebot präsentieren wollen. Es gibt Vorträge und Infostände.

E-Mail:
ew@viainstitut.de
Anmeldung:
ew@viainstitut.de
29. - 31.10.21Freundeskreis Ökodorf e.V.CLIPS - Einführungsseminar zum Aufbau von GemeinschaftsprojektenSeminar38489 Ökodorf Sieben Linden
Info:

CLIPS - Das „Community Learning Incubator Program for Sustainability“ - die ideale Lernreise für Gemeinschaftsinitiativen, junge Gemeinschaften sowie für Menschen, die gemeinschaftsbasierte Projekte initiieren – seien dies nun Ökodörfer, Lebensgemeinschaften oder andere nachhaltige Projekte.

E-Mail:
jonas.duhme@fk.siebenlinden.org
Weitere Informationen:

Das CLIPS Programm ist entstanden im Austausch von Gemeinschaftsberater*innen aus verschiedenen Ländern. In einem aktiven Netzwerk von Gemeinschaftsmenschen aus 10 europäischen Ländern entwickeln wir das CLIPS-Programm ständig weiter, tauschen uns über gute Methoden aus und entwickeln eigene Werkzeuge, um Gemeinschaften zu begleiten. In CLIPS fließen die Erfahrungen aus Jahrzehnten gemeinschaftlichen Lebens und Projektaufbaus mit ein – in Synthese mit dem Reichtum verschiedener europäischer Kulturen.

An diesem Wochenende werden wir eine Einführung in CLIPS geben und dabei insbesondere die aktuellen Neuentwicklungen aus dem Erasmus+Projekt 2018-2020 vorstellen: Wir werden das CLIPS-Brettspiel spielen, das eine spielerische Einführung in die Themenfelder von CLIPS gibt, und ihr werdet verschiedene neu entwickelte Tools kennenlernen. Entlang der CLIPS-Themenfelder – Individuum, Gemeinschaft, Intention und Struktur – werden uns dabei zentrale Fragen des Gemeinschaftsaufbaus beschäftigen:

- Individuum: Was ist meine Motivation und mein Hintergrund für meine Entscheidung in Gemeinschaft zu leben/ zu arbeiten und welchen Einfluss hat diese auf die Gruppe?

- Gemeinschaft: Wie gestalte ich Gruppenprozesse und was braucht es, um Vertrauen und Verbundenheit in der Gruppe aufzubauen? Wie entsteht eine wertschätzende Gemeinschaftskultur und -kommunikation?

- Intention: Wie entfachen wir das Feuer einer gemeinsamen Vision und womit füttern wir die Flamme?

- Struktur: Welche Entscheidungsstrukturen und Organisationsformen passen zu unserem Projekt? Wie gestalten wir die ökonomische Dimension?

Das Wochenende ist als Einführung in CLIPS gedacht und bietet euch theoretische Anhaltspunkte und praktische Werkzeuge für euren Projektaufbau, die Gemeinschaftsbildung und Gemeinschaftspflege. Dabei arbeiten wir prozess- und erlebnisorientiert sowohl im Plenum wie mit individueller Reflektion und in Kleingruppen. Eine kontinuierliche Prozessbegleitung eurer Gruppen vor Ort kann angeboten werden. Bitte dazu direkt die Referentin kontaktieren.

Mit Kariin Ottmar:
Diplom-Psychologin, CLIPS-Entwicklerin, Gemeinschaftsberaterin, Coach, Erwachsenenbildnerin.

Anmeldung unter:
https://siebenlinden.org/veranstaltungen/clips-einfuehrungsseminar-zum-aufbau-von-gemeinschaftsprojekten-1/

Anmeldung:
bildungsreferat@siebenlinden.org
Downloads:
clips_einführung/begegnung