Wohnprojekt Alte Meierei

Schleswig-Holstein > Realisiertes Projekt

-Das Projekt

Wohnprojekt Alte Meierei

Wohnen am Wasser mit Alt und Jung

Seestrasse/Fischerstrasse
23909 Ratzeburg
Deutschland
info@conplan-gmbh.de

+Planungsstand und Organisation

Jahr des Planungsbeginns:
2009

Jahr des Bezugs (ggf. geplant):
2012

Mitstreiter gesucht:
Ja

Kurzbeschreibung:
WOHNEN AM WASSER - WOHNPROJEKT ALTE MEIEREI Im Herzen der Lauenburgischen Seenplatte entsteht in den nächsten 1-2 Jahren direkt an Ratzeburgs kleinem Küchensee ein einmaliges Wohnprojekt für Jung und Alt: Wohnen und Arbeiten in Verbindung mit Erholungsangeboten und sportlichen Aktivitäten auf dem Wasser oder in der Umgebung. Auf dem Gelände einer ehemaligen Meierei, südlich vom historischen Stadtkern an der Südostecke der Insel werden etwa 50 Wohneinheiten im Eigentum und zur genossenschaftlichen Miete entstehen. Hinzukommen etwa 5 bis 10 Gewerbeeinheiten, die zum Beispiel für Büros bzw. Praxen interessant sein werden. Das Grundstück liegt in bester Lage mit direktem Zugang zum kleinen Küchensee und einem wunderschönen Ausblick auf den See. Ein Seerundweg führt am Grundstück entlang und lädt zu längeren Spaziergängen ein. Mit dem Schiff kann man nicht nur die vier Ratzeburger Seen erkunden, sondern auch bis nach Lübeck fahren - der Anleger befindet sich am Kurpark ca. 5 min. entfernt. Die 4-geschossigen Gebäude werden in Massivbauweise errichtet und erhalten eine Putzfassade, die eventuell mit Klinkerelementen versetzt wird. Alle Wohnräume haben eine Fußbodenheizung und großzügige (Dach-)Terrassen sowie Balkone. Die Architektur bietet Raum für unterschiedliche Wohnungsgrundrisse (zwischen ca. 40 - 150 qm) und Wohnungslagen, z.B.: großzügige Wohnungen im Erdgeschoss mit Terrassen gut geschnittene Etagenwohnungen mit Balkonen zum Innenhof Wohnungen im Staffelgeschoss mit Dachterrassen bei Bedarf barrierefrei bzw. auch behindertengerecht und durch Aufzüge erreichbar grundsätzlich werden die Grundrisse zusammen mit den Architekten gestaltet und den individuellen Wünschen angepasst Stellplätze und Abstellräume sind in der Tiefgarage vorgesehen bei den Häusern B, C, D und E kann die Tiefgarage mit dem Aufzug erreicht werden alle Treppenhäuser haben einen Zugang zum Innenhof barrierefreier Gemeinschafts- und Veranstaltungsraum mit großzügiger Seeterrasse beim Bau wird auf die Verwendung von ökologischen und wohngesunden Materialien geachtet. Unser Ziel ist es, Niedrigenergie-Gebäude im KfW-Standard 55 zu errichten, auch um die entsprechende Förderung des Bundes in Anspruch nehmen zu können. Dieses soll über eine energiesparende Versorgung durch ein Nahwärmesystem aus regenerativen Energien (z. B. Nutzung von Erdwärme und Solarthermie) und eine kontrollierte Wohnraumentlüftung erreicht werden. Ein artesischer Brunnen, der sich auf dem Gelände der Alten Meierei befindet, wird für die Wärmeversorgung über W/W-Wärmepumpe (Wasser/Wasser-Wärmepumpe) genutzt. Über die Nutzung dieses Wärmereservoirs, kann ein großer Teil des Energiebedarfs gedeckt werden. Aufgrund des ufernahen Standortes des Projektes ist eine relativ aufwändige Gründung des Gebäudekomplexes notwendig. Wie an solchen Standorten üblich, werden ca. 230 Pfähle

Rechtsform:
Genossenschaft, WEG, GbR

+Ausrichtung, Ausstattung, Bewohner

Inhaltliche Merkmale:
Nachbarschaftliche Aktivitäten, Gegenseitige Hilfe, Gemeinschaftliches kostensparendes Bauen, Wohnen und Arbeiten, Ökologische Ausrichtung

Besondere Zielgruppe:
Keine bestimmte Zielgruppe, Alleinerziehende, Behinderte Menschen, Familien, Mehrgenerationenwohnen, Seniorinnen und Senioren, Singles, Wohnen mit Kindern

Projekttyp:
Hausgemeinschaft (mit abgeschlossenen Wohnungen)

+Grundstück und Gebäude

Gebäudeart:
Neubau

Gebäudetyp:
Mehrfamilienhaus/-häuser

Bauliche Merkmale:
Energiekonzept, Barrierefrei, Autofrei, Neue Bodenversiegelung vermeiden

+Unterstützung im Planungsprozess

Conplan GmbH, Lübeck

+Sonstiges

Weitere geplante Projekte:
siehe www.conplan-gmbh.de

Sonstige Informationen:
Die im Innenbereich zum See hin entstehenden Gemeinschaftsflächen werden zusammen mit den zukünftigen Bewohnern gestaltet. Geplant sind ein barrierefreier Gemeinschafts- und Veranstaltungsraum mit Terrasse und Blick über den kleinen Küchensee, kleiner Küchenzeile und einem Bad ein (überdachter) Treffpunkt für die Gemeinschaft mit Grillmöglichkeit ein Frei- und Spielplatz für Kinder eine Sauna und Werkstätten (falls gewünscht) Die Außenbereiche sollen nicht versiegelt und mit einer regional üblichen Vegetation bepflanzt werden, alle Flächen sind barrierefrei. Die Entwicklung eines Wohnprojektes als Baugemeinschaft bietet viele Vorteile: maßgebliche Mitwirkungsmöglichkeiten bei der Gestaltung und der Ausstattung des Wohnumfeldes, des Gebäudes und der Wohnung hohe Qualitätsstandards und energiesparende Bauweise, die niedrige Betriebskosten bei tragbaren Gesamtkosten sichern die Möglichkeit zur Erbringung von Eigenleistungen zur Kostenreduzierung (z. B. Maler- und Fliesenarbeiten, Fußbodenbeläge, Außenanlagen) Grunderwerbsteuer und Notarkosten werden bei rechtzeitigem Beitritt zur Baugemeinschaft nur für die Grundstückskosten fällig durch die unterschiedlichen Wohnungs- und Hausgrößen sowie die Generationenmischung neue Perspektiven für Singles, Alleinerziehende, Familien, Senior/innen gemeinsame barrierefreie und kinderfreundliche Freianlagen, die eine lebendige Nachbarschaft fördern und die wechselseitige Kinderbetreuung ermöglichen die barrierefreie Erreichbarkeit der Wohnungen und Häuser und die Möglichkeit, rollstuhlgerechte Bäder, bzw. Wohnungen komplett behindertengerecht zu erstellen frühzeitiges Kennenlernen von Miteigentümer/innen und Nachbar/innen durch die gemeinsame Planungs- und Bauphase Verbindung von sozialen, ökologischen und städtebaulichen Zielen in moderner Architektur ABLAUF UND KOSTEN BAUGEMEINSCHAFT In dem geplanten Neubau sollen etwa 50 Wohnungen entstehen, von denen ca. 25 Eigentumswohnungen und 25 genossenschaftliche Mietwohnungen einer noch zu gründenden Wohnungsgenossenschaft "Alte Meierei eG." sind. Für die Planung und Projektentwicklung bis zum Grundstückskauf wurde eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gegründet, die aus allen Bauparteien (Eigentümern und Mietern) besteht. Zum Grundstückskauf / Baubeginn wird diese Planungsgesellschaft als Baugemeinschaft für die Bauphase weiterentwickelt: Eine zu gründende Genossenschaft "Alte Meierei eG" übernimmt die Verantwortung für die Mietwohnungen und finanziert zusammen mit den Eigentümern die Gesamtkosten (Grundstück und Baukosten). Die je nach Baufortschritt einzubringenden Grundstücks- und Baukosten werden von der Baugemeinschaft aller Eigentümer und der Genossenschaft finanziert. Nach Fertigstellung wird die Baugemeinschaft abgerechnet und aufgelöst, so dass die beim Grundstückskauf durch eine sog. Teilungserklärung entstehende Wohnungseigentümer-gemeinschaft (W.E.G.) die Verwaltung übernehmen kann. Dadurch erhält jeder Eigentümer und auch die Genossenschaft seine / ihre Wohnungen.

+Bilder

Letzte Änderung

28.10.2019 08:57:20

Veranstaltungen von Projekten finden Sie im Projektekalender >>